Blog-Archive

Bundesliga Spielplan 2015/2016 gratis! Immer mit den aktuellen Spieltagsansetzungen.


 

Info Spiele Kader Einsätze Offizielle Homepage
1. FC Köln Spiele 27 Einsätze Offizielle Homepage
1. FSV Mainz 05 Spiele 33 Einsätze Offizielle Homepage
1899 Hoffenheim Spiele 33 Einsätze Offizielle Homepage
Bayer Leverkusen Spiele 32 Einsätze Offizielle Homepage
Bayern München Spiele 30 Einsätze Offizielle Homepage
Bor. Mönchengladbach Spiele 30 Einsätze Offizielle Homepage
Borussia Dortmund Spiele 33 Einsätze Offizielle Homepage
Eintracht Frankfurt Spiele 32 Einsätze Offizielle Homepage
FC Augsburg Spiele 35 Einsätze Offizielle Homepage
FC Ingolstadt 04 Spiele 28 Einsätze Offizielle Homepage
FC Schalke 04 Spiele 33 Einsätze Offizielle Homepage
Hamburger SV Spiele 36 Einsätze Offizielle Homepage
Hannover 96 Spiele 36 Einsätze Offizielle Homepage
Hertha BSC Spiele 31 Einsätze Offizielle Homepage
SV Darmstadt 98 Spiele 30 Einsätze Offizielle Homepage
VfB Stuttgart Spiele 32 Einsätze Offizielle Homepage
VfL Wolfsburg Spiele 33 Einsätze Offizielle Homepage
Werder Bremen Spiele 36 Einsätze Offizielle Homepage

Spielplan der 1. Bundesliga Saison 2015-2016 – immer aktuell und gratis im eigenen Kalender – z.B. im iPhone, iPad, Android Smartphone, Google Kalender oder Outlook (Anleitung )

Kalenderadresse

Nachfolgenden HTML-Inhalt kopieren , in eckige Klammern setzen [ ] und in Ihre Website einfügen:

googleapps domain=“www“ dir=“calendar/embed“ query=“mode=AGENDA&height=600&wkst=1&bgcolor=%23FFFFFF&src=spielplan.1.bundesliga%40gmail.com&color=%23125A12&src=de.german%23holiday%40group.v.calendar.google.com&color=%23875509&src=p%23weather%40group.v.calendar.google.com&color=%232F6309&ctz=Europe%2FBerlin“ width=“800″ height=“600″ /

So sieht das dann auf ihrer Webseite aus:

Spielplan der 1. Bundesliga Saison 2015-2016 – gratis abonnieren!

Kalenderadresse 

Nachfolgenden HTML-Inhalt kopieren und in Ihre Website einfügen.

Financial Fair Play – sportlicher Erfolg 3.Teil


UEFA Club Licensing and Financial Fair Play regulations, 2012 edition

Alles zum Thema Financial Fair Play

Das Quellenverzeichnis:

  1. Jump up to:a b BBC News Website 15 September 2009
  2. Jump up to:a b c d BBC News Website 2 March 2010
  3. Jump up^http://www.uefa.com/MultimediaFiles/Download/EuroExperience/uefaorg/Publications/01/59/87/45/1598745_DOWNLOAD.pdf
  4. Jump up^ http://www.financialfairplay.com
  5. Jump up^ „Uefa approves new spending plans“. BBC. Retrieved 5 March 2012.
  6. Jump up^ The House of commons report was citing research done on behalf of the Wall Street Journal
  7. Jump up to:a b c The Seventh Report of Session (2010–12) House of Commons (Culture, Media and Sport & Committee) report into English Football Governance
  8. Jump up^ The Guardian – 3 June 2009
  9. Jump up^http://www.whufc.com/staticFiles/a7/6d/0,,12562~159143,00.pdf
  10. Jump up^http://www.evertonfc.com/assets/_files/documents/feb_11/efc__1297183974_Annual_Report_and_Accounts_201.pdf
  11. Jump up^ http://www.uhy-uk.com/assets/medi/new/PFC%20-%20Report%20to%20creditors%20Adobe%207.pdf
  12. Jump up^ Sky.com Sports News – 26 February 2010
  13. Jump up^ BBC News – 10 September 2006
  14. Jump up^http://www.acmilan.com/uploads/club/bilancio2010/pdf/Bilancio_Gruppo_Milan_10.pdf
  15. Jump up^http://www.sslazio.it/images/stories/documenti/pdf/investor_relator/Bilancio%20S.S.%20Lazio%2030-06-2011.pdf
  16. Jump up^ The Swiss Ramble 7 December 2011
  17. Jump up^ SS Lazio financial report and accounts on 30 June 2009 (Italian)
  18. Jump up^ http://www.asroma.it/pdf/2010_-10-13_relazione_finanziaria_annuale_al_30_giugno_2010.pdf
  19. Jump up^ http://www.asroma.it/pdf/2011_-_10_-_06_progetto_di_bilancio_consolidato_al_30_giugno_2011.pdf
  20. Jump up^ Elcentrocampista.com 27 December 2011
  21. Jump up^http://www.realmadrid.com/StaticFiles/RealMadrid/img/pdf/InformeRm08_09.pdf
  22. Jump up^http://www.realmadrid.com/StaticFiles/RealMadrid/img/pdf/InformeRm09_10.pdf
  23. Jump up to:a b „Real Madrid’s gross revenue increases 8.6% to reach 442.3 million euros“. Real Madrid. 8 September 2010. Retrieved 24 March 2012.
  24. Jump up^ BBC News Website – 20 September 2009
  25. Jump up^http://arxiu.fcbarcelona.cat/web/downloads/sala_premsa/memoria/2009/memoria_barca_economica_eng.pdf
  26. Jump up^ However, the net asset value may under-valued or over-valued as the intangible asset, may be over or under valued. For example, youth product does not have an asset value as there is no formation cost of that capital, such as a transfer fee; the asset value would also be amortized which the residual value of the contract in accounting did not reflect the true market value; lastly, there is a lack of protocol to make impairment on flops. The residual contract value may be greater than the market value as the transfer market always had fluctuation
  27. Jump up^ The Guardian
  28. Jump up^ Yahoo news 12 April 2012
  29. Jump up^ Daily Telegraph 19 November 2008
  30. Jump up^ The Swiss Ramble 10 May 2011
  31. Jump up^http://www.actusnews.com/documents/ACTUS-0-3288-OL-DDR-0809-GB.pdf
  32. Jump up^ Daily Mail 9 October 2008
  33. Jump up to:a b Daily Telegraph 17 November 2004
  34. Jump up^http://www.fcbayern.telekom.de/media/native/pressemitteilungen/bilanz_0809.pdf
  35. Jump up^http://www.schalke04.com/news/single-view/artikel/schalke-unveil-2009-financials-debt-repayment-and-firm-footballing-foundations-go-hand-in-hand.html
  36. Jump up^ http://eng.borussia-aktie.de/pdf/gb/BVB-AR-2009.pdf
  37. Jump up^ Swiss Ramble – 8 December 2010
  38. Jump up^ NL Planet
  39. Jump up^ Reuters – 14 October 2010
  40. Jump up to:a b The Swiss Ramble – 28 July 11
  41. Jump up^ DutchNews.nl – 5 April 2012
  42. Jump up to:a b PricewaterhouseCoopers 21st Annual Financial Review of Scottish Football (August 2010)
  43. Jump up to:a b The Guardian 19 August 2010
  44. Jump up^ Deloitte Football Money League February 2009
  45. Jump up to:a b Daily Telegraph 27 January 2010
  46. Jump up^ The Guardian – 3 November November 2010
  47. Jump up to:a b c d e f http://www.parliament.uk – ‚Football Governance
  48. Jump up^ BBC News Website 17 June 2010
  49. Jump up^ http://www.parliament.uk – ‚Football Governance‘
  50. Jump up^ Daily Mail – 19 May 2012
  51. Jump up^ Daily Telegraph 7 August 2009
  52. Jump up^ Metro 26 August 2011
  53. Jump up^http://www.uefa.com/MultimediaFiles/Download/Tech/uefaorg/General/01/80/54/10/1805410_DOWNLOAD.pdf%7Ctitle=UEFAClub Licensing and Financial Fair Play Regulations Edition 2012|date=1 June 2012|accessdate=6 June 2012|publisher=UEFA.com
  54. Jump up^ Conn, David (25 May 2011). „Just how fair is Michel Platini’s financial fair-play ruling?“The Guardian. Retrieved 2012-05-28.
  55. Jump up^ „Just blame Platini for Man City’s £195m loss“Daily Mail. 21 November 2011. Retrieved 2012-05-26.
  56. Jump up^ „Financial fair play is merely a way to stifle City“Daily Mail. 11 July 2011. Retrieved 2012-05-26.
  57. Jump up^ „Champions League financial distribution – 2010/11“UEFA. 16 August 2011. Retrieved 2012-05-26.
  58. Jump up^ „Manchester United break £60m mark in Premier League TV and prize money“The Guardian.
  59. Jump up^http://www.foxnews.com/sports/2014/01/07/man-united-in-decline-as-david-moyes-struggles-in-shadow-alex-ferguson/
  60. Jump up^ Footballfancast.com – 7 June 2012
  61. Jump up to:a b Daily Mail – 26/09/11
  62. Jump up to:a b Thefootballfront – 29 July 2011
  63. Jump up^http://en.wikipedia.org/wiki/Abdullah_bin_Zayed_Al_Nahyan
  64. Jump up^ BBC News – 27 October 2011
  65. Jump up^ BBC News – 7 December 2011
  66. Jump up^ Guardian 5 February 2013
  67. Jump up to:a b BBC News Website 26/09/11
  68. Jump up^ BBC News Business 1 September 2010
  69. Jump up^http://arxiu.fcbarcelona.cat/web/downloads/pdf/2010-11/Memoria_Club_09-10_CASTE_BAIXA.pdf
  70. Jump up^ Anversred
  71. Jump up^ Swiss Ramble 6 October 2011
  72. Jump up^ „CHELSEA ANNOUNCES RECORD TURNOVER“Chelsea FC. 31 January 2012. Retrieved 5 March 2012.
  73. Jump up^ The Independent – 31 January 2005
  74. Jump up to:a b BBC News Website 11 January 2011
  75. Jump up^ BBC News Website 11 February 2011
  76. Jump up to:a b BBC News Website 1 February 2011
  77. Jump up^ Daily Telegraph 1 February 2011
  78. Jump up^ BBC News Website 17 January 2011
  79. Jump up^http://www.uefa.com/uefa/footballfirst/protectingthegame/clublicensing/news/newsid=1744182.html
  80. Jump up^http://www.uefa.com/MultimediaFiles/Download/Tech/uefaorg/General/01/74/41/25/1744125_DOWNLOAD.pdf
  81. Jump up^ The Independent – 25 January 2012
  82. Jump up^ Insideworld football – 26 Jan 2012
  83. Jump up^ BBC News Website – 25 January 2012
  84. Jump up^ BBC News Website 16 August 2011
  85. Jump up^ Sky News 4 June 2011
  86. Jump up to:a b c Daily Mail – 24th April 2012
  87. Jump up^ http://www.caughtoffside.com 17 August 2011
  88. Jump up^ News 24 – 23rd November 2011
  89. Jump up^ WorldSoccer.com – 26 August 2011
  90. Jump up^ Daily Mail 8 July 2011
  91. Jump up^ SportingIntelligence.com)
  92. Jump up^ The Guardian – 19 May 2012
  93. Jump up^ „Manchester City defend £350m Etihad Stadium deal as UEFA plot investigation“Daily Mail. 16 August 2011. Retrieved 2012-05-26.
  94. Jump up^ „£300m plan for Sportcity“.Manchester Evening News. 30 September 2008. Retrieved 2012-05-26.
  95. Jump up^ „New owners have big plans to make City bigger and better“Daily Mail. 27 September 2008. Retrieved 2012-05-26.
  96. Jump up^ „Fair play, City will make money as well as spend it“. 6 May 2012. Retrieved 2012-05-26.
  97. Jump up^ BBC News Website 16 August 2010
  98. Jump up^ The Guardian – 13 July 2011
  99. Jump up^ BBC News – 13 July 2011
  100. Jump up^ The Guardian – 16 July 2011
  101. Jump up^ Grant Thorton Focus on Football Finance – March 2012
  102. Jump up^ Mailonline – 10 March 2012
  103. Jump up to:a b 7 March 2012 – Daily Mail
  104. Jump up^ Financialfairplay.co.uk – 24 November 2011
  105. Jump up^ The Times – 6 January
  106. Jump up to:a b Daily Telegraph – 4 May 2012
  107. Jump up^ Report 2010, page 10)
  108. Jump up^ Report 2010, page 114
  109. Jump up^ Report 2010, page 115
  110. Jump up^http://www.figc.it/it/204/31532/2012/03/News.shtml
  111. Jump up^ Report page 15
  112. Jump up^ Page 78
  113. Jump up^ Page 85
  114. Jump up^ Page 89
  115. Jump up^ Page 92
  116. Jump up^ Swiss Ramble – 6 October 2011
  117. Jump up^ The Swiss Ramble – 4 December 2011
  118. Jump up^ Soccerex.com
  119. Jump up to:a b The Swiss Ramble – 5 January 2012
  120. Jump up to:a b Swiss Ramble – 5 January 2012
  121. Jump up to:a b Swiss Ramble 29 May 2012
  122. Jump up^ Swiss Ramble. 5/09/12
  123. Jump up^ The Daily Mail – 21 March 2012
  124. Jump up^ The Seventh Report of Session (2010–12) House of Commons (Culture, Media and Sport & Committee)
  125. Jump up^ The Independent – 21 March 2012
  126. Jump up^ Elcentrocampista 8 August 2012
  127. Jump up^ Liverpool Echo 11 August 2011
  128. Jump up^ Goal.com – 1 Aug 2012
  129. Jump up^ Telegraph 16 July
  130. Jump up^http://www.dailymail.co.uk/sport/football/article-2186428/John-Henry-says-Premier-League-ready-financial-fair-play-rules.html
  131. Jump up^http://www.guardian.co.uk/football/2012/aug/09/liverpool-john-henry-uefa-financial
  132. Jump up^http://www.telegraph.co.uk/sport/football/competitions/premier-league/9493345/Manchester-United-and-Manchester-City-split-by-proposals-on-Premier-League-financial-controls.html
  133. Jump up^http://www.kap.gov.tr/yay/Download/Bildirim/Ek/67482.pdf
  134. Jump up^http://www.kap.gov.tr/yay/Download/Bildirim/Ek/19883.pdf
  135. Jump up^http://www.kap.gov.tr/yay/Download/Bildirim/Ek/29614.pdf
  136. Jump up^http://www.kap.gov.tr/yay/Download/Bildirim/Ek/43034.pdf
  137. Jump up^http://www.kap.gov.tr/yay/Download/Bildirim/Ek/58391.pdf
  138. Jump up^ http://www.goal.com/en-gb/news/2931/go-global/2012/05/30/3136602/uefa-ban-besiktas-bursaspor-and-gaziantepspor-from-european
  139. Jump up^ Financial Times 23 August 2012
  140. Jump up^ Guardian Business 11 June 2012
  141. Jump up^ Salt Lake Tribune – 16 June 2012
  142. Jump up to:a b BBC 14 June
  143. Jump up^ BBC – 13 June 2012
  144. Jump up^ BBC News – 14 February 2012
  145. Jump up^ Channel 4 News – 13 March 2012
  146. Jump up^ Daily Record – 31 January 2012
  147. Jump up^ Duff & Phelps administrator’s report published 5 April 2012
  148. Jump up^ Daily Mail – 13 July 2012
  149. Jump up^ BBC Scotland 28 July 2012
  150. Jump up^http://www.dailystar.com.lb/Sports/Football/2012/Oct-05/190196-uefa-to-decide-next-month-on-23-clubs-in-financial-difficulty.ashx#axzz28VGcaQ00
  151. Jump up^ http://www.goal.com/en-india/news/4550/europe/2012/11/30/3567947/uefa-releases-withheld-prize-money-to-16-clubs
  152. Jump up^http://uk.reuters.com/article/2012/11/30/uk-soccer-uefa-fairplay-idUKBRE8AT0R920121130
  153. Jump up^http://www.bbc.co.uk/sport/0/football/22627036
  154. Jump up^http://uk.reuters.com/article/2013/03/20/uk-soccer-spain-malaga-idUKBRE92J09O20130320
  155. Jump up^http://www.uefa.com/uefa/footballfirst/protectingthegame/financialfairplay/news/newsid=1908817.html
  156. Jump up^http://www.bbc.co.uk/sport/0/football/22573330
  157. Jump up^ „UEFA confirmou que o Sporting cumpre o „fair play“ financeiro“ [UEFA confirms Sporting complies with „financial fair play“]publico.pt (in Portuguese). 16 November 2012.
  158. Jump up^http://soccernet.espn.go.com/news/story/_/id/1249585/inquiry-to-look-at-ffp-impact-on-france?cc=5739#
  159. Jump up^ Daily Telegraph – 4 February 2013
  160. Jump up^ L’Equipe – 29th Jap 2013
  161. Jump up^ Daily Mail 4 February 2013
  162. Jump up to:a b Guardian 4 Feb
  163. Jump up^ Daily Mail – 4 February 2013
  164. Jump up^ http://www.premierleague.com/en-gb/news/news/2012-13/feb/premier-league-clubs-agree-to-new-financial-rules.html
  165. Jump up^http://www.bbc.co.uk/sport/0/football/21238173
  166. Jump up^ http://www.premierleague.com/en-gb/news/news/2012-13/feb/premier-league-new-financial-rules-explained.html
  167. Jump up^http://www.dailymail.co.uk/sport/football/article-2307471/English-Premier-League-clubs-ratify-Financial-Fair-Play-regulations.html?ITO=1490&ns_mchannel=rss&ns_campaign=1490M
  168. Jump up to:a b Guardian 6 May 2013
  169. Jump up to:a b Goal.Com 9 May
  170. Jump up^http://www.dailymail.co.uk/sport/football/article-2332193/Radamel-Falcao-set-join-Monaco-Atletico-Madrid-51m.html
  171. Jump up^ „Manchester City Half Their Loss But Not Their Financial Fair Play Problems“forbes.com. 16 December 2012.
  172. Jump up^ BBC Sports News Website 12/06/13
  173. Jump up^ The Independent 24 May 2013
  174. Jump up to:a b c BBC Sport 18/06/13
  175. Jump up^ Daily Mail 18 June 2013
  176. Jump up^http://uk.eurosport.yahoo.com/news/football-six-clubs-prizemoney-withheld-outstanding-payments-191050724–sow.html
  177. Jump up^http://www.uefa.org/footballfirst/protectingthegame/financialfairplay/news/newsid=2025264.html
  178. Jump up^http://www.uefa.org/disciplinary/news/newsid=2039939.html
  179. Jump up^http://www.telegraph.co.uk/sport/football/teams/manchester-city/9542468/Manchester-Citys-new-training-complex-best-in-the-world.html
  180. Jump up^http://uk.reuters.com/article/2013/08/30/uk-soccer-uefa-finance-idUKBRE97T0KI20130830?feedType=RSS&feedName=sportsNews
  181. Jump up^ Daily Telegraph 31 August 2013
  182. Jump up^ http://www.google.com 30 august 2013
  183. Jump up^ worldfootballnews; 31 August 2013
  184. Jump up^ BBC Sport online 01/01/14
  185. Jump up^ Daily Telegraph 31 December 2013
  186. Jump up to:a b c d The Independent 31 January 2014
  187. Jump up^ The Times; 31 January 2014
  188. Jump up^http://au.news.yahoo.com/thewest/sport/a/21166947/man-city-posts-loss-of-more-than-97m/
  189. Jump up^http://www.mirror.co.uk/sport/football/news/chelseas-jose-mourinho-waiting-uefa-3103636
  190. Jump up^http://www.perthnow.com.au/sport/football/manchester-city-lost-more-than-975m-dollars-last-year-more-than-uefas-financial-fair-play-rules/story-fnk5e6j6-1226813554770
  191. Jump up^ The Guardian; February 1st 2014

Related articles

Horst Heldt kennt den Grund für die schlechten Leistungen!


Horst Heldt kennt den Grund für die schlechten Leistungen!.

Herr Hoeneß, sie sind ein Lügner und ein Steuerbetrüger!


Der Stern Artikel „Anruf von Hoeneß“ vom 24. April 2013,  entlarvt Herrn Hoeneß als Lügner!

Bleibt abzuwarten wie das Gericht seine Lügen wertet.

U. Hoeneß besucht die Bündener Kantonalbank (GBK) am 13.05.2013?

U. Hoeneß besucht die Bündener Kantonalbank (GBK) am 13.05.2013?

Sagenhaft viel Geld auf Nummernkonto 4028BEA

Bei der Züricher Privatbank Vontobel laufen zwei Geschichten zusammen, die erstaunliche Parallelen aufweisen. Von der einen erfuhr der stern vor Monaten und berichtete am 17. Januar erste Erkenntnisse. Sie betrifft ein Konto mit der Nummer 4028BEA samt zugehörigem Depot. Die Informationen des stern zu dieser Bankverbindung beziehen sich im Wesentlichen auf die Jahre 2000 bis 2009. Zeitweise sollen dort Werte von 600 bis 800 Millionen Schweizer Franken gebunkert gewesen sein. Das ist auch im überhitzten Fußball-Business sagenhaft viel Geld. Das sind selbst bei einem damals schwachen Frankenkurs in der Spitze umgerechnet um die 500 Millionen Euro.

Nach neuen Recherchen zu dem Fußballschatz befanden sich darunter zeitweise für rund 40 Millionen Euro Aktien der Deutschen Telekom AG. Zudem wurden offenbar Wertpapier- und vor allem Devisengeschäfte in zweistelliger Millionenhöhe getätigt.

Die zweite Geschichte ist die, die Uli Hoeneß erzählt

Bei der Vontobel hatte auch er seine schwarze Kasse, das räumt er am Telefon ein. Aber hunderte Millionen? Hoeneß bestreitet solche Summen energisch, die seien „absurd“. Von dem ominösen Konto will er nichts wissen. Sein Depot, so versichert er, habe in der Spitze einen Wert von 15 bis 20 Millionen gehabt. Und weiter: Er habe vor über zehn Jahren einen Millionen-Kredit des 2009 verstorbenen Adidas-Chefs Robert Louis-Dreyfusbekommen und das Spekulieren begonnen, so Hoeneß. Mit Wertpapier- und Devisengeschäften.

Auch auf dem Weg in die Steuerehrlichkeit entsteht Nähe zu der Geschichte, an der der stern recherchierte. Hoeneß sagt: Nachdem absehbar gewesen sei, dass ein geplantes Steuerabkommen mit der Schweiz scheitere, das Steuersündern gegen Abschlagszahlung Amnestie versprach, habe er seine Selbstanzeige auf den Weg gebracht. Hoeneß nennt in dem Gespräch auch ein Datum: den 12. Januar 2013, einen Samstag. An diesem Tag habe er die über Monate vorbereitete Selbstanzeige schließlich eingereicht. Damals recherchierte der stern längst im Fall des angeblichen Fußball-Kontos. Am Montagmorgen, dem 14. Januar, konfrontierte der stern die Bank. Hoeneß dementiert einen Zusammenhang. Die zeitliche Nähe von Selbstanzeige und Recherche sei Zufall.

Related Articles

Demokratie sollte immer die Grundlage sein, auch wenn einem andere Meinungen nicht passen!


Rückblick: Juni 2012

Der von mir eingereichte Antrag wurde auf der Jahreshauptversammlung (JHV) des FC Schalke 04, am 03.06.2012 schlicht und ergreifend unter den Tisch fallen gelassen. Dazu hier mein Kommentar:

Das dieser Vorgang niemanden zu denken gibt, zeigt was bei uns Verein wirklich los ist!
Jeder aufrechte Demokrat kann einen solchen Vorgang eigentlich nicht gutheißen, egal ob es dabei um Anträge geht die einem mißfallen oder um Anträge die man unterstützen würde, …hier geht es schlicht und ergreifend um demokratische Grundsätze.

Ignoriert man die demokratischen Rechtsprinzipien, so öffnet man Türen für Extremisten gleich welcher Coleur. Eine demokratische Hülle, die nur äußerlich den kritischen Blicken standhält kann leicht von gefährlichen gesellschaftlichen Gruppen mißbraucht weren.
Wahlen sind dazu da demokratische Entscheidungen herbeizuführen, dabei gibt es immer Gewinner und Verlierer. Allerdings müssen auch die Gewinner immer ein Interesse daran haben, eben die Rechtmäßigkeit dieser Entscheidung zu gewährleisten.
Nicht umsonst sind, insbesondere im politischen Alltag, deshalb auch Meinungskoalitionen und Kompromisse an der Tagesordnung. Sind aber diese Grundsätze in Frage gestellt, zeigt sich sehr schnell, die Gleichgültigkeit gegenüber der Meinungsoposition.
Genau dann ergeben sich Möglichkeiten unbeliebte Positionen zu ignorieren, denn die Gefährdung der eigenen Macht ist eben nicht mehr gegeben.
Der basisdemokratische Aufschrei findet nicht statt. Die Frage der Legitimation entfällt.

Am Ende braucht es keine Entscheidungsfindung durch Wahlen, sondern es reicht den Machhabern Opposition schlicht und ergreifend zu verhindern. Die Wahl der Mittel spielt dabei keine Rolle.

Ein Bild, das mir dazu einfällt, sind die Kommentare aus der Tagesschau der 70er Jahre, wenn man die Wahlergebnisse z.B. der DDR verkündete.

Für uns Westdeutsche war es immer ein klares Indiz für fehlende Demokratie, wenn der Kommentator von Ergebnissen wie 98% berichtete.
Leider erinnern mich gerade die hier mehrheitlich vertretenen „Gewinner“ an genau diese Bilder. Schade, denn es geht wie gesagt um ein Demokratieverständnis, dass sich hier sehr deutlich zeigt, dass eigentlich dieses Wort nicht mehr verdient.

Hähme und unsachliche Diskussionsformen kennzeichnen keine wirklichen Sieger!

Geschützt: FC Schalke 04: Neues von Ährwin Snowden zum KartenversandVerband


Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Was das Thema ADAC e.V. und den FC Schalke 04 e.V. verbindet


Die aktuelle Diskussion über den ADAC e.V. könnte sehr schnell auch eine Thematik FC Schalke 04 e.V.werden. Die Probleme der Gemeinnützigkeit sind ähnlich!

„Non-Profit – mit sehr viel Geld“

Wirtschaftsjurist Michael Adams sieht Probleme bei den Machtstrukturen des Non-Profit-Vereins.
„…ist eigentlich eine Non-Profit-Organisation, also ein Verein, der nicht auf Gewinn ausgerichtet ist. Gleichzeitig hat er aber Tochterunternehmen, die sehr viel Geld einbringen. Wir haben also die paradoxe Situation, dass ein gemeinnütziger Verein Wirtschaftsunternehmen kontrolliert. Hier besteht die Gefahr, dass die verschiedenen Interessen sich vermischen, dass also die Gewinninteressen der Wirtschaftsunternehmen sich auch in der Vereinstätigkeit niederschlagen und das Vereinspräsidium sich letztlich doch am Geld orientiert.“
imageZur Person
Michael Adams ist emeritierter Professor für Wirtschaftsrecht an der Universität Hamburg. Er analysierte wissenschaftlich die Strukturen von Non-Profit-Organisationen, unter anderem am Beispiel des ADAC.

Die neuesten Urteile zum Thema:

Gericht / Az.:

Kammergericht – LG Berlin – AG Charlottenburg 26.10.2004 1 W 269/04

BGB §§21, 22
FGG §§16 Abs. 2 Satz 1, 22 Abs. 1 Satz 1, 29 Abs. 2, 160a Abs.1
ZPO § 172

Verein mit wirtschaftlichen Hauptzweck

  • 1. Ein Verein dessen Zweck auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichtet ist, erlangt die Rechtsfähigkeit nicht durch eine Eintragung in das Vereinsregister, sondern durch staatliche Verleihung. Liegt daher kein Idealverein, sondern ein wirtschaftlicher Verein vor, ist die Eintragung abzulehnen.
  • 2. Maßstab für die Beurteilung ist dabei nicht nur der Wortlaut der Satzung, sondern die tatsächlich ausgeübte bzw. beabsichtigte Tätigkeit. Dabei ist die Annahme eines Idealvereins nicht schon deshalb ausgeschlossen, weil der Verein irgendeine wirtschaftliche Betätigung vornimmt. Zur Erreichung seiner ideellen Ziele darf der Verein auch unternehmerische Tätigkeiten entfalten, ohne den Status eines Vereins im Sinne des § 21 BGB zu verlieren. Die unternehmerische Tätigkeit darf allerdings nicht Hauptzweck des Vereins sein.
  • 3. Ob aber ein wirtschaftlicher Hauptzweck verfolgt wird, ist typologisch unter Berücksichtigung von Sinn und Zweck der §§ 21, 22 BGB zu ermitteln. Der Sinn und Zweck der §§ 21, 22 BGB ist es, aus Gründen der Sicherheit des Rechtsverkehrs, insbesondere des Gläubigerschutzes, Vereinigungen mit wirtschaftlicher Zielsetzung auf die dafür zur Verfügung stehenden handelsrechtlichen Formen zu verweisen und eine wirtschaftliche Betätigung von Idealvereinen zu verhindern, soweit diese den Rahmen des sog. Nebenzweckprivilegs überschreitet. Eine wirtschaftliche Betätigung im Sinne des § 22 BGB liegt dabei vor, wenn der Verein am Markt gegenüber Dritten unternehmerisch tätig wird, für seine Mitglieder unternehmerische Teilfunktionen wahrnimmt oder allein gegenüber seinen Mitgliedern unternehmerisch auftritt. (Leitsatz der Redaktion)

Gericht / Az.:

Urteil des BFH vom 09.02.2011 I R 19/10 StBW 2011, 541

Internetauftritt kostet Gemeinnützigkeit

  • Für Vereine sind Internetauftritte heutzutage obligatorisch. Eine derartige Eigendarstellung weckt jedoch auch das Interesse von Finanzbeamten. Ein als gemeinnützig anerkannter Verein muss ausschließlich auf die Erfüllung seiner satzungsmäßigen Zwecke gerichtet sein. Hieran fehlt es, wenn ein Verein in seiner Selbstdarstellung im Internet umfänglich Aktivitäten darstellt, die nichts mit seinem satzungsmäßigen Zweck zu tun haben. In diesem Fall sind ihm die Gemeinnützigkeit und die damit verbundenen Steuervergünstigungen abzuerkennen.

 

Gericht / Az.:

FG Köln 10 K 2476/00

Gemeinnütziger Verein, voller oder ermäßigter Umsatzsteuersatz?

  • Ein Verein ist dann nicht gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung tätig, wenn er u.a. nicht selbstlos tätig ist. Nach § 55 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 AO dürfen die Mitglieder in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln der Körperschaft erhalten. Zuwendungen sind wirtschaftliche Vorteile, die die Körperschaft unentgeltlich oder gegen zu geringes Entgelt einem Dritten zukommen lässt. (Leitsatz der Redaktion) AO § 55

Gericht / Az.:

Urteil des BFH vom 07.11.2007 I R 42/06 Betriebs-Berater 2008, 879

Steuerpflicht gemeinnütziger Vereine für Sponsoringeinnahmen

  • Verpflichtet sich der Sponsor eines eingetragenen, wegen Förderung des Sports i. S. von § 52 Abgabenordnung (AO) als gemeinnützig anerkannten Vereins, die Vereinstätigkeit finanziell und organisatorisch zu fördern, und räumt der Verein dem Sponsor im Gegenzug u.a. das Recht ein, in einem von dem Verein herausgegebenen Publikationsorgan Werbeanzeigen zu schalten, einschlägige sponsorbezogene Themen darzustellen und bei Vereinsveranstaltungen die Vereinsmitglieder über diese Themen zu informieren und dafür zu werben, dann liegt in diesen Gegenleistungen ein steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb. Neben der Versteuerung als Betriebseinnahme, unterliegen die Zahlungen des Sponsors auch der Umsatzsteuer in Höhe des Regelsteuersatzes.

Gericht / Az.:

Beschluss des OLG Hamm vom 27.09.2011 I-27 W 106/11 NZG 2012, 189 NJW 2012, 940

Verein darf Mitgliederversammlung im virtuellen Raum abhalten

  • Das Oberlandesgericht Hamm eröffnet Vereinen die Möglichkeit einer modernen und zukunftsorientierten Organisation, indem es ihnen das Recht zuspricht, Mitgliederversammlungen entweder real oder virtuell im Onlineverfahren in einem nur für Mitglieder mit geschützten Legitimationsdaten und einem gesonderten Zugangswort zugänglichen Chat-Raum durchzuführen. Eine derartige Satzung ist rechtlich nicht zu beanstanden und kann im Vereinsregister eingetragen werden.

Gericht / Az.:

Urteil des LG Essen vom 26.04.2012 4 O 256/11 JurPC Web-Dok. 71/2012

Impressumpflicht auch für geschäftlich tätige Vereine

  • Ein Gewerbetreibender muss auf seiner Homepage insbesondere die im Handelsregister eingetragene Firma, ein vertretungsberechtigtes Organ, die Handelsregisternummer, das Handelsregistergericht, die korrekte ladungsfähige Anschrift sowie die Telefon- und ggf. Faxnummer angeben (Impressum). Diese Verpflichtung trifft jedoch nicht nur Internetunternehmen, sondern auch (gemeinnützige) Vereine, sofern sie im Rahmen ihres Internetauftritts geschäftliche Handlungen vornehmen. Ein geschäftliches Handeln ist jedoch nicht bereits im bloßen Werben um Spenden zu sehen. Werden aber beispielsweise Bücher zum Kauf angeboten, führt dies zur uneingeschränkten Impressumpflicht.Ein konkurrierender Verein kann gegen diesen Gesetzesverstoß eines anderen Vereins auch dann vorgehen, wenn der beklagte Verein die Informationen in Form eines Buches anbietet und der klagende ähnliche Informationen auf seiner Website bereithält.

Gericht / Az.:

BFH – FG Düsseldorf II R 66/05

Formwechsel eines auf Vermögensbindung gerichteten Vereins in Kapitalgesellschaft nicht schenkungsteuerbar

  • Formwechsel eines auf Vermögensbindung gerichteten Vereins in Kapitalgesellschaft nicht schenkungsteuerbar – Analoge Anwendung einer Rechtsnorm bei Gesetzeslücke Der Formwechsel eines Vereins, dessen Zweck auf die Bindung von Vermögen gerichtet ist, in eine Kapitalgesellschaft unterliegt nicht der Schenkungsteuer.

Gericht / Az.:

BFH-Urteil vom 23.7.2009, V R 20/08 UStG 1993 § 12 Abs. 2 Nr. 8 AO § 61

Anforderungen an die Satzung einer gemeinnützigen Körperschaft für Gewährung eines ermäßigten Steuersatzes

  • Der ermäßigte Steuersatz nach § 12 Abs. 2 Nr. 8 UStG für gemeinnützige Körperschaften ist nur zu gewähren, wenn die Vereinssatzung die formellen Anforderungen an die sog. Vermögensbindung nach § 61 AO erfüllt.
  • Hierzu ist erforderlich, dass die Vereinssatzung eine Regelung sowohl hinsichtlich der Auflösung und der Aufhebung als auch bei Zweckänderung enthält.

Gericht / Az.:

Kammergericht Berlin, Beschluss vom 18. Januar 2011, Az. 25 W 14/10, § 21 BGB, § 22 BGB, § 60 BGB

Abgrenzung zwischen Idealverein und wirtschaftlichem Verein

  • Zur Bejahung eines Idealvereins (§ 21 BGB) reicht es nicht aus, dass ein Zweck verfolgt wird, der ideeller Natur ist. Durch die Inanspruchnahme von staatlichen Subventionen oder Fördermitteln sowie der entgeltlichen Anbietung von Leistungen kann ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb entstehen.
  • Ein planmäßiger, auf Dauer angelegter Betrieb von Kindergärten/Kindertagesstätten gegen Entgelt ist unternehmerische Betätigung, selbst wenn nur ein kostendeckender Betrieb gewollt ist.
  • Ob der Betrieb unter das sog. Nebenzweckprivileg fällt hängt von den Umständen des Einzelfalls ab, insbesondere ob diese Tätigkeit hinter die übrigen nichtwirtschaftlichen Aktivitäten des Vereins wesentlich zurücktritt.

Für den FC Schalke 04 existiert nur eine Fanorganisation!


Auf in den Kampf, Torero! – Ein Kommentar: Schalke Unser

imageVergesst viagogo und vergesst die Lex Magath! Die nächste Mitgliederversammlung auf Schalke wird noch viel mehr Feuer beinhalten als es die letzten schon hatten. Der Mutterverein FC Schalke 04 – vertreten durch Aufsichtsrat und Vorstand – legt es anscheinend auf eine Spaltung der Fan-Szene an.

Wie Ihr sicher alle mitbekommen hat, sind insgesamt 14 Satzungsänderungsanträge eingereicht worden. In dieser Woche vermeldete dann die Homepage des FC Schalke 04, dass sieben davon zugelassen und die restlichen sieben abgelehnt wurden. Gestern gab es nun die Gelegenheit, sich mit den Aufsichtsräten Dr. Buchta und Ingolf Müller dazu auszutauschen und auch die Gründe der Ablehnungen zu erfahren.

Wir möchten hier nicht in allen Details berichten, doch soviel, dass es zu den Anträgen, die von den drei Fan-Organisationen unterstützt wurden, keine juristischen oder formale Gründe gab, die zur Ablehnung führten. Alle Anträge (ggf. mit kleinen Korrekturen) werden weiter aufrecht erhalten.

Der eigentliche Stein des Anstoßes ist und bleibt aber weiterhin der Wahlausschuss, der die Kandidaten zur Aufsichtsratswahl prüft und zulässt. Zu diesem Wahlausschuss gibt es zwei zugelassene Anträge. Ein Antrag sieht die komplette Abschaffung des Gremiums vor, der andere sieht vor, dass sowohl der SFCV als auch der Ehrenratsvorsitzende einen festen Sitz im Wahlausschuss erhalten. Kein Wunder, dass letzterer Antrag von einem SFCV-Vertreter gestellt wurde. Kein Wunder auch, dass dieser vom Aufsichtsrat unterstützt werden wird, denn damit wird die Machtstellung des Aufsichtsrats und des Vorstands sowie insbesondere die des SFCV weiter zementiert.

Es kommt also am 4. Mai zu einer Kampfabstimmung mit einer Blockbildung wie es sie vorher wohl noch nie gegeben hat: Auf der einen Seite der SFCV. Auf der anderen Seite die drei Fan-Organisationen Supporters Club, Fan-Initiative und Ultras Gelsenkirchen sowie vermutlich auch alle unorganisierten Mitglieder sowie alle Fans und Mitglieder, die den Peters’schen und Tönnies’schen Filz so langsam aber sicher satt sind.

Die Spaltung der Fan-Szene ist damit unausweichlich. Vorstand und Aufsichtsrat haben sich auf die Seite des SFCV geschlagen. Weil er bequem ist, weil dort eine Krähe der anderen kein Auge aushackt und weil dort alle mit Karten befriedigt werden können. Die Masse der Fans und Mitglieder, für die das Vereinsleben nicht einzig und allein aus der Kartenvergabe besteht, wird diese Politik nicht dulden.

Das wird eine heiße Wettkampfphase vor der JHV. Oder um es aktuell mit Putin zu sagen: Mögen die Spiele beginnen!

    Hinweis:

Es handelt sich bei diesem Text um einen Kommentar. Er stellt möglicherweise nicht die Meinung der gesamten Schalker Fan-Initiative e.V. sowie der Redaktion des Schalke Unser dar.

JHV 2014 FC Schalke 04: 7 von 14 Anträgen wurden zugelassen!


Aktuell » News
Sieben Mitglieder-Anträge zur JHV zugelassen

Der FC Schalke 04 hat im Schalker Kreisel vom 15. Dezember 2013 Fristen und Abläufe für eine satzungskonforme Antragsstellung detailliert erläutert.
Nach Ablauf der Fristen haben 14 Mitglieder Anträge eingereicht. Paragraph 6.1 der Satzung des FC Schalke 04 legt fest, dass der Aufsichtsrat über die Zulassung von Anträgen zur Tagesordnung entscheidet. Dieser Aufgabe ist er nachgekommen: Die Anträge von sieben Mitgliedern wurden zugelassen und die Anträge sieben weiterer Mitglieder abgelehnt.
Auch die Vorgehensweise bei Ablehnung eines Antrages durch den Aufsichtsrat ist in der Satzung des FC Schalke 04 in Paragraph 6.1. festgelegt: „Antragsteller und Aufsichtsrat werden sich bemühen, bis eine Woche vor der Jahreshauptversammlung eine einvernehmliche Lösung über die Behandlung des jeweils abgelehnten Antrags auf der Mitgliederversammlung zu finden“. Mit allen Antragstellern wurden inzwischen Gesprächstermine vereinbart.

FC Schalke 04: Patrick Arnold ist raus! Veränderungen im Bereich Fanbetreuung


Mit offenen Karten

Schalke macht die bestbezahlten, selbsternannten Fanleader zu Angestellten des Vereins FC Schalke 04! Nachdem bereits Frank Arndt, als Aufsicht für Patrick Arnold bei der Fanabteilung angestellt wurde, kommt jetzt sein langjähriger Atlatus Thomas Kirschner in den Genuss eines bezahlten FanDaseins. Damit leistet sich der Verein schon jetzt die teuerste Fanbetreuung der Bundesliga! Das altbekannte Trio ist aber noch nicht ganz komplett, denn mit Olivier Kruschinski fehlt ja noch einer der „FAN SCHATTENMÄNNER„, doch wie zu hören ist, ist die nächste Personalentscheidung bereits angekündigt.

Veränderungen im Bereich Fanbetreuung

Der FC Schalke 04 baut seine Sparte Fanbetreuung um und aus. Dazu werden die Königsblauen weiter in Personal investieren.

Die Abteilung Fanbetreuung wird wie folgt umgebaut: Patrick Arnold scheidet auf eigenen Wunsch als Fanbeauftragter des Clubs aus. Der ehemalige Leiter des Schalker Fanprojekts hatte diese Funktion seit 2010 inne. Für seine geleistete Arbeit bedankt sich der FC Schalke 04 ganz herzlich bei Patrick Arnold und wünscht ihm alles Gute für seine weitere Zukunft.Sein Nachfolger als Fanbeauftragter wird Thomas Kirschner. Zudem wird eine weitere neue Stelle eines hauptamtlichen Fanbeauftragten für die kommende Saison geschaffen.schalke04.de

Der potentielle Retter bietet – alles was das Schalker Herz begehrt:

– komplette Kommerzialisierung aller vermarktbaren Themen
– beste Pressearbeit (zur Verschleierung der Realitäten und Steuerung der Informationspolitik)
– beste Zwangs-Vernetzung
– Wohnsitz in GE
– Dauerkarte und Presseausweis

Frank Arndt

(Ein konstruktives Misstrauensvotum – ziemlich „spontan“ auf der bewußt emotional geführten Versammlung zum Höhepunkt gebracht – machte dies zum notwendigen Ergebnis…. )

Die Abwahl der verbliebenen 2 RestVorstände des SFCV e.V. – seines Zeichens derzeit satzungsgemäß offizieller Vertreter der Fanclubs bei S04 e.V. – ist somit „offiziell“ – der SFCV letztendlich inhaltlich tot!

(nicht erwähnt werden während der Informationsveranstaltung durch die Protagonisten die, bereits einvernehmlich ausgehandelte – aber wegen der „politischen Grosswetterlage“ noch nicht veröffentlichte – eigene Übernahme beim S04 e.V., die neben dem hauptamtlichen Fanvertreter Patrick noch zwei andere Personen benötigen…)

Liebesbrief an den SFCV

6. Februar 2014 | Autor 

Lieber kritischer Kartenversandverband,

ich war ja immer schon ein großer Bewunderer deines segensreichen Wirkens für uns Schalkefans. Schon toll, wie selbst für Knallerspiele noch Karten aus dem Hut gezaubert werden konnten, wenn man König Rolf I nur ein wenig huldigte. Die dagegen gestänkert haben, haben eben nicht verstanden, wie man mit dem Ego eines Monarchen standesgemäß umzugehen hat.

Nun sind mir in letzter Zeit ein paar Dinge zu Ohren gekommen, die mich ein wenig ratlos machen. Stimmt es, was die Spatzen in Gelsenkirchen von den Dächern pfeifen? Alle erst im letzten Jahr mit der ach so tollen klaren Trennung vom Hauptverein gewechselten Mitglieder sind still und leise wieder bei euch? Ihr könnt sie aber leider mangels eigener Einnahmen außer den Mitgliedsbeiträgen nur bezahlen, wenn ihr einen sechsstelligen Zuschuss vom Hauptverein bekommt? Ich bin überzeugt, dass dies nur ein böses Gerücht Eurer Neider sein kann, denn ihr sagt doch, ihr seid ganz doll unabhängig und kritisch.

Auch, dass eure Vorstandsmitglieder bis hin zu den Ehrenamtlichen gut vierstellige Aufwandsentschädigungen bekommen, ist bestimmt nur eine Latrinenparole. Ihr betont schließlich immer, wie toll das Ehrenamt ist und wie viel uneigennütziges Herzblut darin steckt. Die Infantin und ihr angeheirateter Prinz geben schließlich sogar der herabgewirtschafteten Fanbetreuungs GmbH ihre eigenen guten Namen.

Einen voll schlauen Satzungsänderungsantrag hat euer Otto vom Lotto auch noch erstellt. Das ganze Jungvolk bildet sich eh viel zu viel ein, überall mitreden zu können. Um abzusichern, dass ganz bestimmt keine revolutionären Ideen in den Wahlausschuss kommen, hättet ihr lieber direkt 20 Jahre am Verein und König Rolfs Hof festschreiben sollen. Und mindestens 3 Ehrenratsmitglieder gegen dieses aufmüpfige Pack stellen sollen. Aber (ich weiß, es ist ketzerisch) könnte es sein, dass euch bei der Begründung ein klitzekleiner Fehler unterlaufen ist? Wieso reklamiert ihr immer noch, die Belange von 75.000 Fans zu vertreten, die ihr mit der Zustimmung und Verteidigung des viagogodeals verraten und verkauft habt…?

Ach, jetzt habe ich es, ihr habt euren kleinen Sündenfall erkannt und wollt es jetzt besser machen? Oder wisst ihr in eurer großen Weisheit viel besser als wir kleinen Dummerchen, was gut für uns ist? Oh, richtig, wir können ja nicht über alles basisdemokratisch abstimmen lassen. Genau, fott mit der doofen Demokratie. Gut, dass ihr den ganzen Stänkerern auf eurer facebook-Seite mal zeigt, wo der Hammer hängt. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder dahergelaufene Hinz und Kunz seine Kritik an der brillanten, noch nie dagewesen Choreo mit den roten Karten frei äußern könnte…? So viele Abtrünnige kann der König doch gar nicht zum Rapport einbestellen, da ist löschen und blockieren doch direkt das probate Mittel der Wahl.

Apropos Abtrünnige, die UGE, der SC und die Fan-Ini sind voll doof, dass die euch nicht mehr liebhaben. Mangelnde Interessenvertretung, pah. Schließlich zeigen Millionen anderer wie Königsblau Hintertupfingen, dass Ihr alles, alles richtig macht. Ein ganz böser Mensch hat zu mir gesagt, das sei nur, weil sie sonst keine Karten mehr bekommen würden. Schlimm, was manche Leute im Suff verbreiten, nicht?

Ich freue mich auf die Erklärungen auf gleicher Höhe und verbleibe mit einem freundlichen Glückauf,
Euer Ährwin Snowden

Veröffentlicht in Fanszene
%d Bloggern gefällt das: