Internetforen sind Werbeplattformen aber kein Ort der Meinungsfreiheit


Kein Ort der Meinungsfreiheit!

Leider habe ich den Eindruck, dass kritische Meinungsäußerungen in diversen Foren zunehmend zensiert werden. Die Mittel, die man dazu nutzt sind:

  1. Gezielte Auswahl von Moderatoren bzw. Administratoren.
  2. Löschen von Beiträgen.
  3. Aussprechen von Verwarnungen.
  4. Phsychologische „Forengewalt“ durch die Brandmarkung ungeliebter Meinungen.
  5. Bis hin zu Sperren für user, deren Meinungen nicht passen.
  6. Vereinzelt müssen ungeliebte user sogar mit zivilrechtlichen Schritten rechnen.

    eigene Beiträgen löschen.

    eigene Beiträgen löschen. (Photo credit: paulinepauline)

In drei bekannten Vereinsforen des FC Schalke 04 konnte  ich diese Vorgehensweisen recherchieren.

  1. Westline Forum FC Schalke 04 http://forum.westline.de/viewforum.php?f=13

    Westline Forum FC Schalke 04

  2. Vereinsforum des FC Schalke 04 1000-Freunde-Club Forum  http://www.1000-freunde-club.de/index.php?module=login

    FC Schalke 04 Fan Forum „Tausend Freunde Club Forum“

  3. Fan-Forum Schalker Block 5 – Ernst Kuzorra seine Frau ihr Forum  http://www.schalker-block5.de/index.php

    Schalker Block 5 – Ernst Kuzorra seine Frau ihr Forum

Der Nutzer, der sich in diesen Foren nur hin und wieder mal einbringt wird davon kaum etwas mitbekommen, denn es gehört schon ein ziemlicher Aufwand dazu, um z.B. nachvollziehen zu können, welche Beiträge gelöscht wurden. Genauso wird der punktuelle Nutzer einen gesperrten User gar nicht bemerken können, denn im Zweifel hat er von diesem ja gar nichts mehr zu lesen bekommen. Damit eine solche Zensur überhaupt möglich ist gehören natürlich gewisse Kontrollstrukturen in Form von geeigneten Moderatoren bzw. Administratoren dazu. Gerade diese Administratoren/Moderatoren sind es ja, die den Inhalt eines Forums durch löschen von Beiträgen oder auch sperren von usern maßgeblich bestimmen.

Kaos dari Internet Sehat Community Gathering

Kaos dari Internet Sehat Community Gathering (Photo credit: harisonly)

Ohne Zweifel sind solche Vereinsforen auch Werbeplattformen und deshalb gerade nicht ein Ort der uneingeschränkten Meinungsfreiheit. Natürlich haben auch Fußballvereine erkannt, dass sich das Internet zu einem Ort der Fankultur entwickelt hat. Da meine Recherchen noch nicht ganz abgeschlossen sind, später mehr an anderer Stelle dazu, was das darüber hinaus im Detail bedeuten kann.

Egal genau aus diesem Grund möchte ich dazu beitragen, dass Lesenswerte Meinungen einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich bleiben.

Der hier jetzt folgende Beitrag stammt aus folgendem Forum:

Westline Forum FC Schalke 04

http://forum.westline.de/viewforum.php?f=13

Ein Forum, das sich ebenfalls der oben genannten Intsrumente bedient.

Gedanken eines Schalke Fan’s:

von FM der Große » Sa 11. Aug 2012, 07:40

Ni hao Tom and @allich würde das was Tom schreibt eher in einen „Realisten Thread“ packen – denn ich bin immer Optimist wenn es um meinen S04 geht – was mich aber nicht davon abhält unschöne Entwicklungen und Gefahren aufzuzeigen. Deswegen bin ich aber noch lange kein Pessimist!

Mit dem Tom, was Du da schreibst, auch was Lokonda, Stan und andere posten, liegst Du oftmals richtig, einzig bei der Uchida Verlängerung muss ich Dir energisch widersprechen: Wie schon vor gaaaaanz langer Zeit oft gepostet: Das wird mit Jeff die beste rechte Seite der Liga, Uchi wird mind. internationale Klasse! Für diese Vertragsverlängerung (wenn auch zu kurz) ist ausdrücklich HH zu loben!

Ansonsten gibt es in der Tat im Moment leider wenig Positives – zwei Trainingslager um – Null System und spielerische Armut. Ich hoffe dennoch auf Platz 3 – wenn auch mit Gruselffußball. Nicht weil wir es verdient hätten, sondern weil wir diesen brauchen und (immer noch) genug individuelle Klasse da ist – abgesehen vom ZOM und Keeper. Dazu später mehr…

Und was jetzt kommt bitte ich dann aufrichtig die „alles nach FM ist super und Tradition ist das Wichtigste“ Vertreter, die einfach fast alles beim S04 toll finden und deren Postings zu 90% aus maximal Zweizeilern bestehen, erst gar nicht zu lesen oder zumindest nicht zu kommentieren in diesem Thread. Ist eh zu lang für oberflächliche Diskussion und….

Zerschossene Threads gab es zuletzt ja mal wieder reichlich, da tat selbst das lesen schon weh (!) – trotz der Westline Sweeps – und da dann noch zu schreiben und dieser Selbstdarstellung noch Aufmerksamkeit zu Teil werden zu lassen, verbot sich ohnehin.

Ich halte meine Meinung aus dem „Optimistenthread“ ja auch raus ;-)

Los geht’s:
Einige – auch ich – hatten bei der Übergabe aller sportlichen Verantwortung an HH gewarnt und auf Stuttgart verwiesen. Auf deren JHV vor wenigen Wochen wurde erneut darauf hingewiesen, dass man z.B. Bernd Leno verkaufen musste, weil man noch massiv unter Folgen der Transfers von Bastürk, Marica, Pogrebniak, Ewerthon, Hleb, etc. sowie den Vertragsverlängerungen Cacao, Delpierre, Tasci etc. leiden würde.

Das bestätigt leider nochmals wie das Wirken von HH nachhallt – trotz aller Eloquenz. Letztere bliebe bei einem gut vorbereiteten Journalisten im Interview allerdings sicher auch auf der Strecke. Sei es drum, die Unfähigkeit der Medien ist ein anderes Thema!

Kein einziger Transfer von HH hat das Team wirklich verstärkt – mit Abstrichen am ehesten noch Fuchs, der uns offensiv nun gut tut (weil man das ZOM geschwächt hat umso wichtiger) aber defensiv unser Schwachpunkt der Viererkette ist. Ob ein Escudero schwächer ist – m.M. nach eher nicht: Defensiv etwas besser als Fuchs, offensiv etwas schwächer. Eine Frage des Systems, wer dem Team mehr helfen kann.

Ansonsten – jeweils schade für Spieler und Verein und nicht gegen die Spieler gerichtet:
Höger? Hat Potenzial, spielt aber eigentlich keine Rolle.
Marica? Habe schon immer gesagt dass ein Edu besser und billiger ist – und so ist es auch.
Obasi? Tja – laut WAZ Mediengruppe von vorgestern 4 MIO EUR verbrannt! Zzgl. Handgeld und Gehalt versteht sich! Wen soll er denn bitte je bei uns Verdrängen???
Barnetta? Hat Potenzial, war aber mehr verletzt, als das er gespielt hätte die letzten Jahre – und erneut: Wen soll der verdrängen? Wo macht der die Mannschaft besser?
Neustädter? So gut wie Jones wird der nie, ein gesunder Kluge ist besser, Matip wird auf der Position noch Weltklasse, Moritz ist auch nicht schwächer als Neustädter, Höger eher besser auf der Position – und dazu haben wir Ayhan und Kolasinac. Welch ein überflüssiger Transfer!

Davon kann man zusammen problemlos auch einen v.d.V oder anderen Spieler dieses Kalibers holen – und der bringt uns dann auch weiter. So holen wir weiter teures Mittelmaß, wie zu besten Andy Müller Zeiten, ohne jede Garantie das diese Spieler uns je verstärken werden, die Mio werden verbrannt wie auch teilweise zu FM`s besten Zeiten. Ja, richtig gelesen, nur hat der eben auch Klasseleute geholt und andere teuer verkauft! Abgesehen von JMJ hat keiner der Transfers von FM die nicht eingeschlagen, ist auch nur im Ansatz so viel Geld verbrannt wie z.B. der von Obasi. Der arme Kerl kann ja nichts dafür, aber das war typisches HH Retroscouting! „Da war doch mal einer vor mehr als 3 Jahren richtig gut…“, dann fast nur noch verletzt und den holt er dann! Um Gottes Willen – die „Wahrheiten“ um die Leihe, die ganz Deutschland kennt, mal ganz außen vor!

Ach ja, der Fairness halber: Pukki halte ich für richtig gut! Dieser – allerdings Zufall Transfer -war richtig gut!

Unser Team zehrt noch von der sportlichen Substanz die FM geholt oder in der Jugend entdeckt und gefördert hat – ob das der Mehrheit hier gefällt oder nicht!

Nun hat JF eine Ausstiegsklausel, der Hunter will aktuell verständlicher Weise nicht verlängern. Wenn wir nicht 3. werden sind die weg! Wenn HH dann Mio ausgeben darf um diese Spieler zu ersetzen…bitte, bitte nicht!

Ein Lars Unnerstall – sorry, aber der wird nie mehr als ein guter Keeper für die 3. Liga – wird ohne Not lange gebunden. Noch dazu in einem Jahr, in dem gute Keeper ablösefrei auf dem Markt waren…das verstehen außer HH und HS wohle nur wenige!

Bernd Dreher – bester Torwarttrainer der Liga hatte das klar kommuniziert – und musste gehen! Geht es uns um Erfolg oder um Profilierung Einzelner und zwanghaftes zeigen „ich kann auch was“? Bei FM wäre die Verpflichtung von Holger Gehrke – nichts gegen den Langen, war ein Torwart der exakt der Statur und Spielweise von LU entspricht gut, aber nicht gut genug für unsere Ansprüche, und charakterlich 1A – als Sippenwirtschaft abgetan worden.

Bis heute eine unglaubliche Dummheit im Januar, als Raul unbedingt verlängern wollte, dieses Ding nicht festzumachen! Jetzt fehlen eben nicht nur die 21 Scorerpunkte, die internationale mediale Aufmerksamkeit und der Respekt, nein, vor allem aber fehlt nun der Spieler, der Respekt beim Gegner hervorgerufen und so dem Hunter Raum geschaffen hat, so dessen Top-Quote maßgeblich mit zu verantworten hat!

Besonders sträflich: Sich zunächst nicht um adäquaten Ersatz kümmern – wo jeder weiß, dass wir Erfolg brauchen um die wirtschaftlichen Lasten der letzten 10 Jahre abzutragen!

Es stellt sich da ohnehin auch die Konzeptfrage, die Frage nach einer Strategie: Um Reus (wäre es wert gewesen) bietet man massiv mit, bei Poldi (wäre es nicht wert gewesen m.M. nach) auch, selbst bei v.d.V. wirft man den Hut in den Ring – ist sich also bewusst, dass man einen richtig guten holen muss – und dann macht man im OM nichts?

Ja was soll denn bitte der zukünftige Weg sein? Wie soll die Truppe in Zukunft spielen? Der Vorbereitung nach wissen unsere Verantwortlichen das selbst noch nicht! Später mehr dazu…

Auch wirtschaftlich waren die letzten Bilanzen noch dem Erfolg unter FM geschuldet – mir wird angst und bange wenn die da so weitermachen! Oder glaubt hier auch nur einer, dass die o.g. Transfers weniger verdienen als die Spieler für die FM hier geteert und gefedert wurde?

Dann jetzt – wo man merkt es könnte ohne Raul schwer werden – noch nachzuschieben, dass man ohne Raul nun viel besser Pressing spielen könne, das ist nun wirklich der Witz des Jahrhunderts, zeugt von sportlicher Inkompetenz – und ist noch unglaublich dumm dazu!

Weshalb? Weil kaum einer mehr gelaufen ist, weil kaum einer so oft die gegnerischen Verteidiger unter Druck gesetzt hat wie eben Raul, mit dem man ja kein Pressing spielen kann! Und einem in Zukunft führenden Mann im spanischen Fußball – wenn auch „sanft“ – Dreck hinterherzuwerfen, da sind wir wieder fast auf dem Untersten Managerniveau angekommen!

Dazu geht nach dem Machtkampf FM/CT alles den erwarteten Gang: Unser AR Vorsitzende ist inzwischen endgültig Pressesprecher, nachdem er seine Stellung als „lautester Wasserstands Melder Deutschlands“ ohnehin erfolgreich verteidigt hat! Schade nur, dass er dabei so selten richtig lag…

Der Verein „schuldet teuer (!) um“ – damit „der Herr der Schulden“ – er war in der gesamten Zeit als diese angehäuft wurden AR Vorsitzender (!) – sein gegen immer noch gute Zinsen geliehenes Geld jetzt zurückbekommen kann! Passt nicht ganz zur „Gönnergeschichte“! Oder?

Auch widerspricht man sich in Finanzfragen mit schöner Regelmäßigkeit! Mal ist die Schechteranleihe abgelöst, mal zahlt man angeblich noch daran… da stinkt wömöglich etwas zum Himmel im Hintergrund! War das jemandem aufgefallen und er musste gehen?

Preise werden brutal erhöht, ohne Rücksicht und entgegen der eigenen soooooo wichtigen Philosophie – wobei – wenn man mal richtig nachdacht hätte – jedem klar hätte sein müssen, dass es nicht die blau gestrichenen Masten auf der Kurt-Schumacher-Str. sind, die für uns die überlebenswichtigen Tore schießen würden…

Aber nur weiter so, es lebe die Tradition!

Jetzt muss unbedingt dringend das Tor zu Schalke her! Jawoll – es gibt jetzt nichts Wichtigeres als Architekturwettbewerbe und Investitionen in Infrastruktur, die man sich eigentlich nur dann leistet, wenn man gerade einmal nicht weiß wohin mit dem vielen Geld!

Oder betont man die Tradition jetzt so sehr, schafft „Monumente“ für diese, weil sich etwas Grundsätzliches ändern wird in Zukunft… Investor im Anmarsch? Dann wäre das sogar noch verständlich, sonst ist das kaufmännisch einfach nur extrem dumm zu diesem Zeitpunkt!

Na all das hätte sich mal jemand anderes leisten sollen…

Und jetzt noch eine im Kern gute Nachricht:
HH und CT hatten nie ernsthaft geplant keinen richtig guten 10er mehr zu holen, sie haben nur zunächst nicht die bekommen die sie wollten! Das ist alles Bluff und es kommt noch ein richtig Guter. Die verhandlungen sind mit dem Verein abgeschlossen, mit dem Spieler ist man schon sehr weit! Aber CT konnte – wenn dieses Mal bisher auch nur im Bekanntenkreis – schon wieder das Wasser nicht halten, bald überall nachzulesen!

Da sage ich dann: Besser spät als nie, auch wenn die Motivation hierfür zweifelhaft ist: Ging es den Handelnden doch hauptsächlich (Raul lässt grüßen) auch darum zu zeigen, dass sie auch „Stars“ holen können. Dass sie den „fehlenden Mosaikstein“ zur ersten Meisterschaft geholt haben. Denn das Gros des Teams dass diese in ein, zwei oder drei Jahren holen kann, ist nicht auf deren Mist gewachsen.

Nun, wenn es denn so kommt ist mir die Motivation letztlich egal – das Ergebnis zählt in dem Fall und wenn es nicht läuft zu Beginn hat man die Topausrede schlechthin: „Zu spät zur Mannschaft gestoßen…“ Man will ja nicht einen zweiten Jurado – schade für den Jungen, aber die Chance, dass er es in D noch packt liegen unter 10% – verantworten wollen!

Ich hoffe man hat da wirklich gelernt, bleibt dann dabei und holt nur noch punktuell echte verstärkungen und kein Mittelmaß mehr!

Schließlich ein weiterer Grund (neben den gut laufenden Geschäften und unserem neuen Hausbau) warum ich mich hier rarmache: Die Berufsauffassung der Profifußballer!

Diese Leute kicken 5- bis 8-mal die Woche auf dem Trainingsplatz, bekommen dann Massagen, logieren nur in 5 Sterne Herbergen und Top Restaurants, fliegen nur Business oder First Class – und klagen oder suchen Entschuldigungen für persönliches Versagen!

Ich fliege so 200x im Jahr, davon locker 25x Interkontinental – aber ganz bewusst Eco – als Vorbild für die MA und vor allem weil der drei- oder vierfache Ticketpreis für 10 Stunden im Flieger Quatsch sind!

Nach der Ankunft muss ich funktionieren – egal wie das Wetter ist oder ob ich müde bin … und ganz so gut wie die meisten Profis verdiene ich dabei (leider) nicht! Mache ich Fehler kostet das Jobs – die Profis bekommen einen aufmunternden Klaps oder werden gar noch verteidigt:
Zu warm, Rasen zu hoch, rutschiger Boden, mental schwer sich umzuschalten, Reisestrapazen, Konzentrationsfehler…

Nö, den Scheixx kann ich nicht mehr hören, will ich auch nicht mehr lesen!

Diese Leute haben zu funktionieren, zumindest alles zu geben für ihr Gehalt, egal wie viel EUR die Minute sie nun machen! Wer das nicht tut – dem gehört in den Arxxx getreten – und zwar feste!

Einem Handwerker der nach erfolgter verspäteter Anfahrt – mit Stopp an der Tanke oder Bude (Trinkhalle) – und Begutachtung eines Schadens erst zwei Mettbrötchen einwirft und sich die Tixxen in der BLÖD ansieht, mit dem halte ich auch kein nettes Schwätzchen, ob er denn nicht bitte beim nächsten Mal doch bitte mehr Einsatz zeigen könnte um für sein Gehalt wie vereinbart zu arbeiten!

Wenn Ärzte, Piloten oder gar Altenpfleger, Krankenschwestern, einfach fast jede andere Berufsgruppe (!) eine solche Arbeitsauffassung hätten, unser Land und unsere Gesellschaft wären am Ende!

Das man das den Profis nicht vermitteln kann ist ein Armutszeugnis für die Verantwortlichen im Profifußball! Das Profis das auch noch ausnutzen deren ganz Persönliches! Und die Medien transportieren diesen Müll auch noch als Tatsachen!

Insofern freut mich z.B., der abermalige Erfolg unserer A-Jugend ungemein, weit mehr als Platz 3 der Profis! Dass ist noch ehrlicher Fußball den man sich ansehen kann – im Gegensatz zum Showgeschäft Bundesliga oder gar zu den „Internationalen Gladiatorenwettbewerben“ der UEFA. Auch wenn es da leider nun auch schon in der Jugend vergleichbare Tendenzen gibt…

Nein, ich gebe die drei Dauerkarten nicht zurück! Wir bleiben auch alle fünf Mitglieder – aber die Faszination, die ich als kleiner Junge noch hatte, die hat der Kommerz kaputt gemacht! Zujubeln bei Toren, sich über Siege freuen und bei Niederlagen ärgern, auf Schiris schimpfen – ja, ich bin Schalker!

Aber Autogramme holen? Den Quatsch glauben den die da in die Kameras dieser Welt lügen? Bei der Saisoneröffnung Teil der PR Maschinerie werden? Gar Geld für Fanartikel ausgeben?

Wofür denn bitte? Das Thema ist durch! Sind das besondere Menschen die da für wen auch immer kicken? Da war ein Raul einer der letzten, der das Wert gewesen wäre und diese Generation ist mit ihm als Aktiven dann wohl nahezu ausgestorben!

Ich liebe auch Deutschland, meine Heimat – und trotzdem finde ich hier eben nicht alles toll! Das sollte selbst beim Thema Fußball auch möglich sein! Oder?

So, und nun bitte ich Westline immer schön gründlich durchzuwischen, geht bestimmt wieder schnell unsachlich hoch her hier ;-)

Zàijiàn und einen schönen Sonntag aus Bejing,

Felix

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: