Was uns die Medien vorenthalten – Der FAKTENCHECK Teil 2: Das Finanzsystem, Wettspiele, Roulette, Falschgeld, Schwarzgeld, Zinsen, Lügen, Wahrheiten, Erkenntnisse


USA Staatsverschuldung Das Finanzsystem Zinseszins führt zum Kollaps

USA, Staatsverschuldung. Das Finanzsystem. Zinseszins führt zum Kollaps!

Das weltweite Finanzsystem, was steckt dahinter, warum ist es noch nicht zusammengebrochen?

Einfache Antwort! Ein Finanzsystem ohne echte, reale Werte ist unendlich! Dieses System wird dann ausschließlich von den Mitspielern definiert.
Das ganze funktioniert ähnlich wie eine Wette oder das Roulette Spiel. Die Frage ob rot oder schwarz gewinnt, hat in sich keinen Wert. Ein Wert entsteht nur durch die Spieler, die auf rot oder schwarz setzen! Und dann gibt es ja noch die goldene Wett-/Rouletteregel „Die Bank gewinnt immer!“

Darum ist das System auch daran interessiert, die Alternativen zum „Wettspiel“ zu eliminieren, denn wenn die Alternativen, wie z.B. Bargeld, Immobilien, Gold etc., als Anlagemöglichkeiten nicht mehr vorhanden sind dann steigt der Zwang sich an diesen Wettspielen zu beteiligen und damit steigt der „Wert“ der Wette.
Der Spieleinsatz, das Weltweit vorhandene Kapital, ist ständig auf der Suche nach den besten Anlagemöglichkeiten, den besten Gewinnaussichten, deshalb wandert immer mehr Kapital in dieses imaginäre Wettsystem, deshalb steigt dieser imaginäre „Wert“….
So, lässt sich das System einfach erklären…
Und zur Frage wo es Gewinner gibt muss es auch Verlierer geben, sprich die Verluste müssen ja irgendwo auftauchen, nun gut, die Antwort darauf ist ebenfalls ganz einfach.
Stellen sie sich vor, mit ihnen am Roulettetisch sitzt ein Spieler, dessen Spieleinsatz Falschgeld ist, dann gibt es keine Verlierer! Stimmt, ihr Gewinn, ist dann natürlich von fragwürdiger Natur, aber welcher der Gewinner wird zugeben wollen, dass sein Gewinn nur aus Falschgeld besteht?
Und wer sagt denn, dass ausgerechnet mein Gewinn aus Falschgeld besteht? Es könnte ja genauso der Gewinn des anderen sein, das Falschgeld könnte sich ja genauso bei der Bank befinden…

Aber es muss ja nicht einmal Falschgeld sein, es kann sich genau so gut um Schwarzgeld handeln, davon gibt es ja reichlich auf den diversen Konten der Steueroasen. Und dieses Geld sucht händeringend nach Möglichkeiten sich „reinzuwachsen“, also wieder Zugang in das legale Wirtschaftssystem zu finden, denn das ist gar nicht so einfach…
Verstehen sie was ich meine?
Der Name?
Das „Münchhausen System“ wurde schon vor vielen Jahren im Handelsblatt vergeben…

Lesenswert:

Advertisements

Veröffentlicht am 6. Februar 2016 in Deutschland heute Abend, Finanzen, Tagesthemen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: