Hintergrund| In Sachen KAI DALEK | V-Mann-Sumpf NSU | Teil 1


Prof. Dr. Hajo Funke

Das „Trio“ um Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt wurde ständig begleitet durch V-Leute der verschiedenen Verfassungsschutzämter der Bundesrepublik Deutschland, allen voran vom Bundesamt für Verfassungsschutz. Auch das Berliner LKA war in diesem Bereich vertreten. In den letzten Jahren wurden immer mehr V-Leute um das NSU-Trio bekannt. Heute kann sich kein Verfassungsschützer mit Nicht-Wissen heraus reden. Sie waren immer und überall über das Trio unterrichtet.

In loser Folge werden wir hier die Verbindungsleute – V-Mann/V-Leute – der Ämter vorstellen.

Teil 1:

KAI MARKUS DALEK

In den 1990er Jahren wurde Kai Dalek, seit 1987 Mitarbeiter des bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz, zu einem der einflussreichsten Neonazis in Süddeutschland. Didier Magnien, ebenfalls Mitarbeiter des bayerischen Verfassungsschutzes, war um die Jahrtausendwende in terroristische Aktivitäten der französischen und deutschen Neonaziszene verstrickt.

KAI DALEK – DER AUFHETZER

Der 1964 in Berlin geborene Kai Markus Dalek zog 1987 aus privaten Gründen ins oberfränkische Marktrodach-Oberrodach. In Berlin…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.321 weitere Wörter

Advertisements

Veröffentlicht am 19. Januar 2015, in FC Schalke 04. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: