Die Bezirksleiter des Schalker Fan-Club Verbandes informieren…


Eindeutig und klar!?

„Es herrscht ein großes Mißtrauen innerhalb des Vereins. Auf der Suche nach den Schuldigen trifft es fast jeden.“ So habe ich vor Monaten die Situation AufSchalke beschrieben.

Was hat sich bis heute getan?

Große Einigkeit gibt es schon lange nicht mehr auf Schalke, dafür wurden die Schalker wohl ein mal zuviel von der Vereinsführung “Mitgenommen”! An zu vielen Stellen hat sich Auf Schalke eine Selbstbedienungsmentalität langsam aber stetig in die Vereinsstrukturen eingeschlichen.

Zu viele Vereins Mitglieder, vor allem aus dem Nahbereich des Vereins, haben mittlerweile von diversen Ungereimtheiten mitbekommen.

Ein Vereinsvorstand der sich von Mitarbeitern des Bremer Wachdienstes den Garten machen lässt.

Ein Vereinsvorstand, der in den Räumen der Geschäftsstelle Abhöreinrichtungen einbauen lassen wollte (oder sogar einbauen lassen hat?).

Ein Fanchef, dessen Tochter als alleinige Gesellschafterin der SFCV Fanbetreuung GmbH agiert.  

Eine Fanorganisation die vorrangig durch die Familie des Fanchefs geführt wird.

Gremien des Vereins, wie z.B. der Wahlausschuss der mit Mitgliedern besetzt ist, deren Verbindung zu Vorstands Mitgliedern immer wieder Fragen aufkommen lässt.

Vereinsmitgliedern wird das verteilen von Infoflyern untersagt.

Mit Lügen und allen möglichen sonstigen Tricks wird gegen die eigenen Vereinsmitglieder agiert!

Klare Worte eines Vorstands dass es AufSchalke keine Demokratie gäbe!

Dazu die diversen Aussagen  zur finanziellen Situation des Vereins, die man jährlich wiederkehrend auf der Jahreshauptversammlung den Mitgliedern präsentiert. Aber eben auch die Art und Weise, wie der Verein sowohl mit kritischen Anträgen zu Jahreshauptversammlungen in der Vergangenheit umgegangen ist, als auch aktuell mit einzelnen Mitgliedern.

Und jetzt melden sich die Protagonisten des SFCV zu Wort, aber was wollen sie uns eigentlich mitteilen?

Zitat aus der Satzung des SFCV

㤠19 Beschlussfassung der Mitgliederversammlung

(6) Für Wahlen gilt Folgendes: 

Jeder Fan-Club, der Mitglied im SFCV ist, hat eine Stimme. Fördermitglieder sind nicht stimmberechtigt. Gewählt ist stets derjenige, der die meisten abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereint.“

Hier findet die Demokratie á la SFCV statt! Die SFCV Bezirksleiter bei ihrer Tagung am 27.08.2011 in der Fan-Kneipe ‚auf Schalke‘!

Jetzt melden sich 21 Bezirksleiter (nicht alle) des SFCV mit einen „Beitrag“ an die Fans zu Wort!

Die Hoffnung, es könnte ein Beitrag zur Einigung der gespaltenen Fanlandschaft werden, erledigt sich direkt beim lesen der ersten Zeilen! Schade „Integrieren“ statt „Ausgrenzen“ wäre ein Weg gewesen! Leider setzt man mit diesem Beitrag deutliche Signale in Richtung Spaltung! Einen anderen Sinn und Zweck habe ich nicht erkennen können!

Allerdings werden dort einige denkwürdige Formulierungen und Aussagen getroffen, deren Bedeutung ich hier etwas näher betrachten möchte.

Irgendwie verstehe ich diesen Text wohl falsch, oder?
Für mich ergeben sich aus den Formulierungen so einige Fragen!

1. „…die sich freiwillig dazu entschlossen haben, Fanbetreuer auf Schalke zu werden…“

Ich dachte immer die Bezirksleiter werden gewählt! Oder sind die „Wahlen“ bloß die Umsetzung einer schon getroffenen Entscheidung?!

2. „…dass alle unsere Entscheidungen…in den Gremien von uns eigenständig und demokratisch zum Wohle des FC SCHALKE 04 gefällt worden.“

Wie es scheint, herrscht in den Gremien des SFCV die Demokratie, die Herr Peters so gar nicht mag? Eine sehr merkwürdige Formulierung in Verbindung mit dem Wort Demokratie den Begriff  „eigenständig“ zu verwenden! Wenn ich das jetzt richtig verstehe machen die Demokratie also ganze 23 Leute aus?

3. „…keinen unangebrachten Druck aus populistischen Gründen auf den FC Schalke 04 ausüben.“

Andere Meinungen sind also ganz offensichtlich populistisch und damit unangebracht?
Wer hat darüber entschieden? Aus dem zuvor gesagten sind es jawohl 22 Mitglieder, die in den Gremien, hier herrscht ja Demokratie, dieses beschlossen und verkündet haben! Habe ich da etwas verpasst?

Mich hat der SFCV da wohl vergessen, mich hat keiner nach meiner Meinung gefragt!

4. „…Wir wollen zum Wohle unserer Mitglieder und des Vereins tätig sein…“

Es fehlt auch in dieser Formulierung nicht an Eindeutigkeit! Es geht also doch nur um die Mitglieder des SFCV und des „Vereins“ (=Vorstand des S04?), denn ansonsten hätte ich ja auch gefragt werden müssen, oder?!

5. „Der FC Schalke 04 steht zum SFCV. Er sieht uns… als legitimierte Fanvertretung auf Schalke.
Unsere Mitglieder glauben an uns und vertrauen auf unsere Entscheidungen und wir als Bezirksleiter stehen voll zu unserem
Vorstand und Aufsichtsrat.“

Eindeutiger kann man das Missverständnis gar nicht ausdrücken! Der S04 sieht den SFCV also
als Fanvertretung,
leider bestätigt die, von den 22 Bezirksleitern,  gemachte Aussage, dass der SFCV sich nur seinen Mitgliedern gegenüber als Vertretung versteht!
Besonders deutlich wird auch das Demokratie Verständnis an dieser Stelle:
Die SFCV-Mitglieder „Glauben und Vertrauen“!
Die Bezirksleiter entscheiden und das im Sinne des Vorstandes und Aufsichtsrates des SFCV!

Habe ich das jetzt richtig verstanden?

Der SFCV macht 2013 die Einzelmitgliedschaft unmöglich, um anschließend alle Fans zu vertreten!
Wie gesagt, deutlicher kann man sich selber gar nicht widersprechen!

6. „…Wir freuen uns über jeden Fan, jeden Fan-Club und jede Fanorganisation, die mit uns gemeinsam gehen möchten. Wer aber der Meinung ist, er müsse sein eigenes Ding machen und fühlt sich vom SFCV nicht mehr ausreichend vertreten, muss dies tun.“

„Kleine Gruppe“ groß Erich Theune ist als Bezirksleiter im Schalke-Fanclub-Verband für Südwestfalen und den Märkischen Kreis zuständig. Nur wenige Minuten nach einem ausführlichen Gespräch mit ihm meldete sich Theune noch einmal und bat darum, seine pro Magath-Stellungnahme zu streichen. Hintergrund sind die offiziellen Veröffentlichungen des Fanclub-Verbandes im Internet.

„Kleine Gruppe“ groß
Erich Theune ist als Bezirksleiter im Schalke-Fanclub-Verband für Südwestfalen und den Märkischen Kreis zuständig. Nur wenige Minuten nach einem ausführlichen Gespräch mit ihm meldete sich Theune noch einmal und bat darum, seine pro Magath-Stellungnahme in der WAZ zu streichen. Hintergrund sind die offiziellen Veröffentlichungen des Fanclub-Verbandes im Internet.

Hallo, liebe Bezirksleiter!

Ihr habt allen Einzelmitgliedern die Mitgliedschaft mit Beginn 2013 aufgrund eurer Satzungsänderung entzogen!

Ist das der Grund für eure Freude?
Das sind ja einige Meinungen weniger die man vertreten kann/muss/darf!

„Gemeinsam gehen“ bedeutet ja, wie ihr selber zuvor beschreibt, euren Beschlüssen zu folgen!
Sorry, an einer Entscheidung nicht mitwirken zu dürfen aber dieser zu folgen, bedeutet wohl eher nicht „Gemeinsam gehen“, sondern vielmehr kritiklos „hinterher laufen“ zu müssen!

Danke für diese eindeutigen Aussagen, besser hätte ich die fehlende Legitimation für einen Aufsichtsrat Posten beim FC Schalke 04 e.V. gar nicht formulieren können!

Da der SFCV eben nicht mehr die Fans und Mitglieder des FC Schalke 04 e.V. in seiner Gesamtheit vertritt, ist auch die automatische Entsendung eines SFCV-Mitglieds in den Aufsichtsrat des FC Schalke 04 e.V. hinfällig!

Auf der JHV 2013 muss also ein neuer „Fanvertreter“ zusätzlich durch die Mitglieder, in den Aufsichtsrat des S04 gewählt werden!

Danke für den abschließenden Appell,

„…er muss nur weiterhin seinen ehrlichen Weg gehen. Wir laden ALLE ein…“

In diesem Sinne freue ich mich auf die Wahl des neuen Fanvertreters und damit legitimen Nachfolger von R.Rojek, auf der JHV 2013!
Alles andere würde einem „ehrlichen Weg“, zu dem „ALLE“ eingeladen, sind widersprechen!

 

Advertisements

Veröffentlicht am 31. Mai 2013 in FC Schalke 04 und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: