Felsig wild und malerisch schön: Der Bade- und Hafenort Porto Ercole


Ein wirklich traumhaftes Fleckchen Erde!

Maremma Geheimtipp

Porto Ercole, der „Hafen des Herkules“ liegt auf der Halbinsel Monte Argentario, die lediglich über drei schmale Landzungen mit dem Festland verbunden ist. Porto Ercole ist zusammen mit Porto Santo Stefano einer der Hauptorte des Monte Argentario. Diesen kann man entweder über Albinia (über die obere Landzunge) oder Orbetello (über die mittlere) erreichen. Der reizvollere von beiden Wegen ist der letztere, da man dabei mitten durch die Lagune fährt.

Ist man in der Ortsmitte angelangt, erstreckt sich links der noble Yachthafen. Darüber thront auf einem Hügel die aus dem 16. Jahrhundert stammende Festung „Filippo“ und erinnert an die Zeit der spanischen Herrschaft (Namensgeber war König Philipp II von Spanien). Folgt man der Hauptstraße, gelangt man auf den gegenüberliegenden Hügel, auf dem sich die Altstadt befindet. Bei einer Haarnadelkurve befindet sich ein Aussichtspunkt. Dort sollte man parken und ein paar Fotos machen vom Festungshügel und dem Hafen, auf die…

Ursprünglichen Post anzeigen 136 weitere Wörter

Advertisements

Veröffentlicht am 16. Mai 2013, in FC Schalke 04. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: