„Die kleine Gruppe“ Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los.


Die kleine Gruppe

„Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister
werd ich nun nicht los.“

Damals, im August 2010 als alles begann:

Die Absetzung Rolf Rojeks als Fanbeauftragter des FC Schalke 04 schlug hohe Wellen. Felix Magath meinte, es sei lediglich eine „kleine Gruppe“, die sich mit seinem Kurs nicht einverstanden erklärt. Daraufhin wurde unter dem Namen „Kleine Gruppe“ ein Text mit dem Titel „Unser Verein beugt sich nicht – Ein Bekenntnis zu Demokratie und Nachhaltigkeit“ verfasst.

Die Fachzeitschrift Reviersport titelte damals treffend:

„Kleine Gruppe“ zwingt Magath in die Knie

Damals nutzten Clemens Tönnies und Peter Peters auch gerne die Möglichkeiten dieser mächtigen Fanorganisation. Der Aufsichtsrat Chef äußerte sich damals:

„So geht man nicht miteinander um“

Magath hatte zurecht den Verdacht, dass aus diesen ihm kritisch gegenüber stehenden Fan-Kreisen auch der Antrieb kam, bei der Jahreshauptversammlung die Satzungsänderung abzulehnen, die ihn unabhängig von Peter Peters gemacht hätte.

Facebookseite der „Kleine Gruppe der Fans des FC Schalke“

Seit diesen Vorfällen wurden alle Bemühungen den Verein neu zu Strukturieren durch diese Fangruppierungen verhindert.
Das Konsequenz des damaligen Machtkampfes ist hinlänglich bekannt; Magath ist Geschichte.
Die Auseinandersetzung hat jedoch einen tiefen Einblick in die Machtstrukturen des Vereins ermöglicht.

Samstag, der 15.12.2013.

Als Fußball AufSchalke zur Nebensache wurde!

Auf den ersten Blick erscheint es sogar durchaus positiv, wenn es der Fanszene gelingt einen derartigen Einfluss auf die Vereinsgeschäfte zu nehmen.
Auf den zweiten Blick offenbart sich allerdings auch die dahinter verborgenen Probleme.

Fangestalten, die AufSchalke aktuell wieder ihr wahres, problematisches Gesicht zeigen. Jetzt geht es aber nicht um eine Person, sondern um die sogenannte Fankultur.

AufSchalke hat sich am Samstag im Spiel gegen Freiburg diese Fankultur einen neuen „Antichristen“, namens Peter Peters geschaffen.
Gleichzeitig wird AufSchalke wie schon im Fall Magath die Fangemeinde zum Schaden des Vereins gespalten.
Das erste Bauernopfer heißt Huub Stevens, wird aber so wie es aussieht nicht das letzte Opfer bleiben.

Fan gegen Fan
In diesem, für alle Fußballfans unappetitlichen Spiel sind die einzigen armen Gestalten die, die sich seit Jahren anmaßen darüber zu entscheiden wer Schalker ist und wer nicht. Selbst 50jährigen Schalker Lebensläufen wurde das Fansein abgesprochen – womöglich von Kindern die noch nicht mal Volljährig sind.
Wer bitte schön soll das Ernst nehmen ?
Die Gralshüter einer selbsternannten Subkultur echauffieren sich nun über die Geister die sie selbst ins Leben riefen.
Mehr noch – in ihrem eigenen Wahrnemungswahn ist ihnen das Gespür für Richtig und Falsch abhanden gekommen – Gewalt wird tolleriert, Rechtsbruch gefeiert und Gefährdung Unbeteiligter mit den abstrusesten Argumenten versucht zu legitimieren.

Schalker Fans: Bengalos im Heimsiel gegen Frankfurt gezündet

Das Kernargument der Ultras löst sich seit Wochen in Wohlgefallen auf und verdeutlicht sehr transparent welch erschreckendes Bild so manchem im Spiegel nun entgegen grinst.

Die Zeiten sich selbst zu feiern sind vorbei – fehlende Selbstreflektion und die mangelnde Bereitschaft nicht als Mittel zum Zweck zu verkommen tun ihr Übriges.
Wer so ein Weltbild zur Schau stellt ist mehr als überflüssig !
Eine Entwicklung die abzusehen war !

Advertisements

Veröffentlicht am 17. Dezember 2012 in Deutschland heute Abend, FC Schalke 04, Tagesthemen und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: